Ein zauberhaftes Naturszenario, interpretiert von Erika Boldrin, und ein dazu im Kontrast stehender urbaner Bereich in New York mit Linda Tol als Hauptdarstellerin bilden den Rahmen für die raffinierte Einfachheit der Kollektion Frühjahr Sommer 2019.

Erika Boldrin bewegt sich in einem zauberhaften und ruhigen Naturszenario am Ufer eines Wasserspiegels und interpretiert dabei die Leichtigkeit der Kollektion Frühjahr Sommer.

Stoffe, die den Körper mit asymmetrischen Linien umschmeicheln, mit der Silhouette spielen, zwischen neu geschaffenen Formen und skulpturellen Geometrien.

Moderne Volumen für Mode, die eine luxuriöse Natürlichkeit zum Ausdruck bringt, indem Smokings oder zweireihige Jacken aus Organza mit Hosen im Loose Fit vereint werden.

Linda Tol bewegt sich im urbanen Szenario schlechthin, in New York, mit innovativen und vielseitigen Materialien, die für besonders moderne Outerwear entwickelt wurden.

Dazu gehört der technische Stoff mit Cracklè-Print – praktisch und leicht – oder der gewellte technische Stoff für ein neues Konzept alltäglicher Eleganz.